FAQ

1. Wann kann ich mich bewerben?
2. Mit welchen Produkten/Arbeiten kann ich mich bewerben?
3. Wie kann ich mich bewerben?
4. Bis wann kann ich mich bewerben und wann erfolgt die Rückmeldung?
5. Wie hoch sind die Beiträge für einen oder einen halben Tisch?
6. Wer organisiert den Wintermarkt und wem kommen die Einnahmen zugute?
7. Zusammenfassung aller Facts

*

1. Wann kann ich mich bewerben?

Online-Anmeldung Akademie Wintermarkt 2017: ab Montag 16.Oktober 2017 – bis 26.Oktober via Formular http://wintermarkt.blogsport.eu/anmeldung/

*

2. Mit welchen Produkten/Arbeiten kann ich mich bewerben?

Der Akademie Wintermarkt steht hinter kreativ-, künstlerisch- und kulturell tätigen, die ihre Arbeiten selbst entwerfen und selbst herstellen.
Second Hand und Flohmarktware sowie kommerziell ausgerichtete Firmen/Labels sind vom Markt ausgenommen.

Wenn ihr euch als größere Gruppe (Kollektiv) bewerben wollt, dann wählt bitte eine Kontaktperson aus, die dann die Bewerbung schickt und unsere Ansprechperson ist.
Grundsätzlich wollen wir Personen ohne oder mit geringen Einkommen und/oder ohne sicheren Aufenthaltsstatus die Teilnahme am Wintermarkt erleichtern. Bitte dies ggf. bei Anmeldung dazuzuschreiben wegen begrenzter dafür fix reservierter Tischanzahl.

*

3. Wie kann ich mich bewerben?

via einen Formular das wir ab 16.10. bis 26.10.

*

4. Bis wann kann ich mich bewerben und wann erfolgt die Rückmeldung?

Anmeldeschluss aufpassen!
Alle Angaben müssen bis 26.10 bei uns eingelangt sein! Bewerbungen nach diesem Datum werden nach gereiht.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

(Solltet ihr euch zu einem späteren Zeitpunkt bewerben, schaut bitte unter hier unter dem Punkt Anmeldung, ob es noch verfügbare Plätze gibt.)

*

5. Wie hoch sind die Beiträge zwecks Tischnutzung ?

Für alle Tage, einen Biertisch 200 cm x 50 cm und eine Bierbank:
– 50 € für Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien
– 80 € für Studierende
– 150 € für Nicht-Studierende

Es besteht auch die Möglichkeit, einen halben Tisch (€ 25/€ 50/€ 75) zu nutzen.

Wir versuchen, die Kosten die im Rahmen des Wintermarktes anfallen gering zu halten. Das wird zudem durch viel direkte Unterstützung ermöglicht.
Wir bitten daher auch euch um eure Unterstützung, sei es beim Bewerben der Veranstaltung, Mitbringen von soli- Kuchen (gebt uns kurz per E-Mail Bescheid) oder Geschenken für die Bock Boxen oder beim Wegräumen der Tische am Ende der Veranstaltung.

*

6. Wer organisiert den Wintermarkt und wem kommen die Einnahmen zugute?

Das Organisations-Team setzt sich über die ÖH-Akbild zusammen und versteht sich als Solidaritäts-Veranstaltung für den Verein KAMA. Der Wintermarkt findet als Kooperationsveranstaltung mit Bock auf Kultur und den Flüchtlingsprojekt Ute Bock statt.

*

7. Zusammenfassung aller Facts

Folgendes ist nicht zugelassen

– offene Lebensmittel und Getränke
– der Weiterverkauf von kommerziellen Ware
– Second-Hand- und Flohmarktware
– offenes Feuer ist im Semperdepot sehr streng verboten (Holzboden!), daher bitte keine (brennenden) Kerzen verwenden, Raucherzonen beachten!
– Es ist nicht erlaubt, lange und große Nägel in die Wände zu schlagen

Infos zu den Räumlichkeiten

– Kleiderstangen können mitgebracht werden, eine pro Tisch, bitte im Bewerbungsbogen angeben
– Der Raum ist gut beleuchtet und beheizt
– Stromanschluss vorhanden, lange (!) Verlängerungskabel bitte selbst mitbringen!
– Die räumlichen Kapazitäten sind begrenzt, deshalb wird kaum Platz für zusätzliches Mobiliar sein. Bitte überlege dir einen Standaufbau, der keinen/wenig zusätzlichen Raum benötigt.
– Wie in den letzten Jahren kann es sein, dass die Auf- und Abbauzeit eher kurz sein wird (ca. 1 Stunde)
– Für deine mitgebrachten Dinge bist du als Verkäufer_In selbst verantwortlich! Der Raum wird in der Nacht zugesperrt. Du kannst deine Produkte dort lassen, wir können aber dafür keine Verantwortung übernehmen!

Im Bewerben des Wintermarkts zählen wir auf eure Unterstützung! Bitte holt euch Flyer Plakate (ab mitte Oktober) aus dem ÖH-Büro .

Euer
ÖH Akademie Wintermarkt Team

*

Danke!

Wir danken der Akademie der bildenden Künste Wien, insbesondere dem Büro für Öffentlichkeitsarbeit, für ihre großzügige Unterstützung durch die Benutzung der Räumlichkeiten des Atelierhauses (ehem. »Semperdepot«)!